Marktgärtnerei Erdfrüchte Bioland
Windrad an der Hunte
 "Der biologische Landbau ist gut für uns und unsere Umwelt!"
BegrüßungÜber unsBIOLAND PhilosophieGem.-KalenderGem. d. MonatsHoffesteZeiten, AnfahrtKontakt

Förderung einer artenreichen Flora und Fauna:

  • Förderung der Selbstregulierungskräfte der Natur
  • vom Biolandbau angelegte Feldraine, Hecken und Kleinbiotope werden von Nützlingen (Vögel, Insekten etc.) als Lebensraum bevorzugt. Durch ihren Schädlingsfraß ersetzen sie die Agrarchemie
  • der Biolandbau schützt Feldvögel: Die Pflanzenvielfalt, größere Ackerrandflächen, geringere Halmdichten und die Krautschichten am Boden schaffen günstige Lebensbedingungen
  • 25 % mehr Vögel (im Herbst/Winter sogar bis zu 44 %) am Rand von Bioäckern als beim konventionellen Ackerbau
  • 50 - 80 % mehr Regenwürmer im Boden einer Biofläche
  • auch die Anzahl von Insekten wie Laufkäfer, Spinnen, Tausendfüßler als Nützlinge oder als Nahrungsgrundlage für andere Tiere ist signifikant höher


Copyright 2002 by Marktgärtnerei Erdfrüchte, Peter Kluin und Hille Hartmann GbR
Impressum